Dehnberger Hof Theater

Freitag 12. Okt 2018 20 Uhr • Schauspiel
Samstag 10. Nov 2018 19.30 Uhr
Freitag 18. Jan 2019 19.30 Uhr
Freitag 22. Feb 2019 19.30 Uhr

„Die Rache & Der Hund im Hirn“
Zwei Einakter von Curt Goetz

> Nach der Vorstellung. Im Foyer. Mir zugewandt.

Eine Dame: Das war ja mal wieder so richtiges Theater. Klasse!
Ein Herr: Ganz nah dran. Wir haben jede Regung im Gesicht des Schauspielers förmlich spüren können.

Dazu trägt natürlich auch die Situation im „Kleinen Haus“, dem sogenannten Aquarium, ihren Teil bei. Sie sitzen zu beiden Teilen der Bühne, die mitten im Raum platziert ist. Da sind Sie ganz nah dran am Geschehen, das wie so oft im Leben um das Thema „Liebe“ mäandert. Spannend und höchst amüsant.

Wer kennt das nicht? Da denkt man, das Verhalten seines Gegenübers zeigte doch ganz deutlich, dass z.B. wie in der „Rache“ der Staatsanwalt seine Frau nicht geliebt haben kann, weil sie sich selbst das Leben genommen hat. Das zumindest denkt der Liebhaber dieser Frau, der für sie einen Meineid geleistet hat und nun, frisch aus dem Gefängnis entlassen, den Staatsanwalt mit der Pistole bedroht. Was stimmt nun wirklich? Waren beide Männer nur Figuren im Reigen ungezählter anderer im amourösen Spiel der Ehefrau? Wird er schießen?

Beim „Hund im Hirn“ spielt der Ehemann lustvoll mit dem Liebhaber seiner Frau Katz und Maus. Hektor, der Hund der beglückten Dame, der jeden beißt, der seinem Frauchen zu nahekommt, wird mal schnell vom Ehemann mit Tollwut verseucht. Jetzt kommt der Liebhaber, der natürlich der Dame seines Herzens zu nahegekommen ist, arg ins Schwitzen. Schon fühlt er sich ganz schlecht. Hat er gar Tollwut?

Mitwirkende:

Spiel: Arnd Rühlmann, Florian Elschker, Rebecca Kirchmann, Veronika Conrady

Regie: Bernd Schramm

Die Veranstaltung findet im kleinen Saal („Aquarium“) statt.


Lesen Sie >hier die Premierenkritik der Pegnitz-Zeitung


nach oben

Kartenbestellung

Platzgenaues Buchen und zu Hause Tickets ausdrucken mit
print@home

per Telefon:
09123 / 95449-0

per Fax:
09123 / 95449-30

per E-Mail

bei unseren Vorverkaufsstellen

und natürlich gerne persönlich bei uns im Theater